logo-urforelle
 
Vor einigen Jahren entdeckte man im Görtschitztal einen Stamm der "echten Urforelle". Angemessene Befischung und Hege führten zum Erfolg: In Sirnitz bei Feldkirchen wird die Urforelle nun erfolgreich gezüchtet und ab sofort wieder in den heimischen Gewässern ausgesetzt. right2 zum Projekt
wasser
  • Barben: Vagabunden in Kärntner Gewässern

    Die Barbe zählt zu den bedrohten Fischen und kommt vor allem in Mittel- und Unterkärnten vor. Je nach Wassertemperatur laichen die Barben zwischen Mai und Juli. Sie legen dabei bis zu 200 Kilometer zurück und führen überhaupt ein eher „unstetes“ Leben.In Kärnten befinden sich die Laichplätze der Barbe vor allem Weiterlesen...
  • FISCHERKURSE

    FISCHERKURSE

    Momentan sind keine FISCHERKURSE in unserem Kalender. Ab einer Teilnehmerzahl von 20 Personen kann vom Revierausschuss St. Veit an der Glan jederzeit ein Kurs organisiert werden. Weiterlesen...
  • JUNGFISCHERKURSE

    JUNGFISCHERKURSE

    Momentan sind keine JUNGFISCHERKURSE in unserem Kalender. Weiterlesen...
  • Bereits 39 Fischotter getötet

    Bereits 39 Fischotter getötet

    Fast ein Jahr ist es her, dass die Fischotter in Kärnten zur Bejagung frei gegeben worden sind. Seither wurden 23 Fischotter erlegt, 16 kamen bei Unfällen um. Die Verordnung erlaubt eine Entnahme und Tötung von insgesamt 43 Tieren pro Jahr. Grundsätzlich gilt der Fischfresser ja als ganzjährig geschont. Weil aber Weiterlesen...
  • Österreichs Wassertier des Jahres 2019 ist gekürt

    Österreichs Wassertier des Jahres 2019 ist gekürt

    Und es ist ... der Edelkrebs Selbst Naturliebhabern kommen nicht so schnell Krebse in den Sinn, wenn sie nach typischen Bewohnern der heimischen Gewässer gefragt werden. Und genau aus diesem Grund wurde der Edelkrebs oder Europäische Flusskrebs (Astacus astacus) nun zu Österreichs Wassertier des Jahres 2019 gekürt. Einst war die Spezies Weiterlesen...
  • WWF will Kärntner Fischotter-Verordnung kippen

    WWF will Kärntner Fischotter-Verordnung kippen

    In Niederösterreich ist ein Bescheid, der die Tötung von Fischottern erlaubt, vorläufig aufgehoben worden. Der WWF will auch die Kärntner Fischotter-Verordnung kippen. Beim Land sieht man dafür wenig Chancen.Die Umweltorganisationen WWF und Ökobüro legten in Niederösterreich Beschwerde beim Landesverwaltungsgericht gegen den Fischotterbescheid ein. In dem Bescheid geht es um die Weiterlesen...
  • LFI Jahresbericht 2017

    LFI Jahresbericht 2017

    Im Download finden Sie den Jahresbericht 2017 des Landesfischereiinspektors Dr. Wolfgang Honsig - Erlenburg Download  Weiterlesen...
  • Entnahme von Fischottern beschlossen

    Entnahme von Fischottern beschlossen

    Die Landesregierung hat am Dienstag, den 24.04.2018 beschlossen, dass pro Jahr 43 Fischotter aus heimischen Gewässern entnommen werden sollen. Man will das „gelindeste“ Mittel einsetzen und prüft Umsiedelungen. Außerdem soll es einen eigenen Fischotter-Managementplan geben.Nach jahrelangen Debatten zwischen Fischereiverantwortlichen, Tierschützern und der Landespolitik soll Kärntens Fischotter-Problem nun gelöst werden. Eine Weiterlesen...
  • Ein günstiger Erhaltungszustand des Fischotters in Kärnten ist wissenschaftlich belegt

    Ein günstiger Erhaltungszustand des Fischotters in Kärnten ist wissenschaftlich belegt

    Fischotter werden für die Verkleinerung der Fischbestände in einigen Kärntner Flüssen verantwortlich gemacht. Knapp ein Jahr lang analysierte Zoologe Stephen Weiss von der Universität Graz die Zahl der Fischotter in Kärnten anhand von Kotproben, die von den Aufsichtsfischern dankenswert und unentgeltlich gesammelt wurden. Das Ergebnis der Studie stellte er am Weiterlesen...
  • Die letzten Aale in Kärntner Seen

    Die letzten Aale in Kärntner Seen

    Da Aale nicht in Kärntner Gewässern heimisch sind, sind sie bis in die 1960er Jahre als Speisefisch eingesetzt worden. Dann wurde der Besatz verboten, weil Aale die Eier anderer Fische fressen. Dennoch findet man sie immer noch, weil sie bis zu 80 Jahre alt werden. Schon vor und 130 Jahren Weiterlesen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10